0201 / 800 507 11 info@a-z-essen.de

Aktuelles

Das findet bei uns im Autismus-Zentrum-Essen statt.

Wo?:
Autismus-Zentrum-Essen (Eingang an der Straße)
Annastraße 58-64
45130 Essen

Wann?:
Bis zu den Sommerferien findet das Treffen an folgenden Terminen statt.

  • 13.09.2018 von 17:30 bis 19:00 Uhr
  • 18.10.2018 von 10:00 bis 11:30 Uhr (Elternfrühstück)
  • 15.11.2018 von 17:30 bis 19:00 Uhr

Elterntreff

Für Eltern, die im Autismus-Zentrum-Essen angebunden sind, bieten wir einen Elterntreff an. Dieser soll in einer zwanglosen Atmosphäre einen Erfahrungsaustausch ermöglichen. Gerne begleiten wir diese Treffen und stehen Ihnen mit Themen und Informationen, die Sie sich wünschen, zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos. Für die Betreuung ihrer Kinder ist gesorgt.

Wo?:         
Autismus-Zentrum-Essen (Eingang an der Straße)
Annastraße 58-64
45130 Essen

Wann?:    
nächste Treffen:

31. August 2018 um 18:30 Uhr

Bitte melden Sie sich vorher per Mail oder Telefon an:

freizeitreff@a-z-essen.de

Anmeldung und Information:
Frau Gabriele Urbania
Tel.: 0201– 80050711

Gruppentreff für junge Erwachsene

Worum geht’s? :
Wir möchten jungen Erwachsenen die Möglichkeit zum ungezwungenen Beisammensein bieten.

Ziel:
Ein kontinuierliches Angebot, sich mit anderen Menschen auszutauschen.
Wir planen uns einmal im Monat zu treffen.

Termin:  Montag 17. September 2018
Zeit:       ab 19:30 Uhr
Ort:
Autismus-Zentrum-Essen
Annastr. 58-64
45130 Essen

Der Elternabend wird von therapeutischen Fachkräften begleitet.
Frau Henrichs, Frau Enders-Lorenz,
Frau Dederichs, Frau Claaßen

Dieses Angebot ist kostenfrei.
Wir bitten Sie allerdings,
sich bis zum 03.09.2018 anzumelden.

Anmeldung und Information:
Frau Gabriele Urbania
Tel.: 0201– 80050711
Email: info@a-z-essen.de

Elternabend zum Thema:

Wahrnehmung- für jeden anders!

Zunächst werden wir eine kurze Einführung in den Bereich der sensorischen Wahrnehmung geben, um dann auf autismusspezifische Wahrnehmungsbesonderheiten näher einzugehen. Dazu wird eine Referentin ihre Innenansicht beschreiben und präsentieren. Im gemeinsamen Austausch wollen wir die Möglichkeit bieten, von Erfahrungen zu berichten. Anschließend wollen wir Ideen zum Umgang mit sensorischen Empfindlichkeiten vermitteln.